Fortschreibung des Nahverkehrsplanes Pforzheim-Enzkreis - Auftaktbefragung

Der Nahverkehrsplan für die Stadt Pforzheim und den Enzkreis wird fortgeschrieben.

Der Enzkreis und die Stadt Pforzheim haben im Jahr 2011 den aktuell laufenden Nahverkehrsplan (NVP) für ihr gemeinsames Gebiet erstellt. Dieser Nahverkehrsplan soll nun fortgeschrieben werden. Im Nahverkehrsplan definieren Kreis und Stadt sowohl die Quantität des Angebotes – also zum Beispiel die Takte oder die Zeiten, in denen Busse verkehren sollen – als auch auf die Qualität – also zum Beispiel die zum Einsatz kommenden Fahrzeuge oder die Ausstattung der Haltestellen.

Die Fortschreibung des Nahverkehrsplans erfolgt in einer Zeit grundlegender neuer Anforderungen an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Auswirkungen der demographischen Entwicklung, steigende Anforderungen des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung sowie Änderungen im Mobilitätsverhalten der Menschen erfordern grundlegende Weichenstellung für eine längerfristige Entwicklung des ÖPNV. Der ÖPNV im Enzkreis und in der Stadt Pforzheim muss sich diesen Herausforderungen anpassen, um weiterhin ein attraktives und gesichertes Angebot darzustellen.

Vom Verkehrsverbund Pforzheim – Enzkreis (VPE) wurde das Fachbüro plan:mobil Verkehrskonzepte & Mobilitätsplanung, Kassel, mit der Fortschreibung des gemeinsamen Nahverkehrsplans des Enzkreises und der Stadt Pforzheim beauftragt. Die Arbeiten für die Fortschreibung des Nahverkehrsplans haben in den vergangenen Wochen begonnen. Im Vorlauf zur Analyse- und Konzeptbearbeitung werden relevante Daten von Städten und Gemeinden abgefragt. Neben allgemeinen Struktur- und Planungsdaten sollen auch Stärken und Schwächen des derzeitigen ÖPNV-Angebots sowie Anregungen für die zukünftige Ausgestaltung des ÖPNV im Enzkreis und in der Stadt Pforzheim ermittelt werden.

Hierbei möchte ich die Nutzer/innen des ÖPNV aus unserer Gemeinde beteiligen. Den für die Fragen zum ÖPNV maßgeblichen Abschnitt eines durch das Planungsbüro plan:mobil erstellten Fragebogens senden wir Ihnen gerne auf Anforderung zu. Melden Sie sich hierzu bitte telefonisch unter 07044/9449-10 oder per Mail unter info@wurmberg.de. Sie finden den Fragebogen auch am Ende dieses Beitrags zum Herunterladen.

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen bis spätestens Mittwoch, 29. Mai 2019, zurück ans Rathaus Wurmberg, Uhlandstr. 15, 75449 Wurmberg oder per Mail an info@wurmberg.de.

Die eingegangenen Informationen und Anregungen werden dann bei der Antwort der Gemeinde Wurmberg zur Auftaktbefragung für die Fortschreibung des Nahverkehrsplanes berücksichtigt.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Ihr
Jörg-Michael Teply
Bürgermeister



KOMM-IN

Gollmerstr. 17
75449 Wurmberg
Tel. 07044 9449-30
Fax 07044 9449-50

Mo, Di, Fr:08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mi:07:30 - 13:00 Uhr
Do:08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa:09:30 - 12:00 Uhr

Rathaus

Uhlandstr. 15
75449 Wurmberg
Tel. 07044 9449-0
Fax 07044 9449-40

Mo - Di:09:00 - 12:00 Uhr
Mi:15:00 - 18:00 Uhr
Do - Fr:09:00 - 12:00 Uhr


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen