Wer - Wann - Wohin: Befragung zum Mobilitätsverhalten im Enzkreis

Eine Umfrage zum Mobilitätsverhalten seiner Bürgerinnen und Bürger macht der Enzkreis unter zufällig ausgewählten Haushalten

Wie mobil sind die Bürgerinnen und Bürger im Enzkreis? Welche Wege werden in den einzelnen Städten und Gemeinden des Kreises, welche nach Pforzheim oder zu anderen Städten durchgeführt? Welche Verkehrsmittel werden für welche Wege, zum Beispiel zum Einkaufen, in der Freizeit, zur Arbeit genutzt?

Mitte bis Ende März 2020 führt der Enzkreis eine Befragung zur Mobilität seiner Bürgerinnen und Bürger durch, um Antworten auf diese Fragestellungen zu erhalten. Die wichtigsten Fragen gelten dabei den verfügbaren Verkehrsmitteln (z.B. Auto, Fahrrad, ÖPNV-Dauerkarte) und ganz konkret den zurückgelegten Wegen an einem ausgewählten Stichtag (von wo nach wo, zu welchem Zweck und mit welchen Verkehrsmitteln?). Aber auch die Gründe, warum manche Verkehrsmittel eher wenig genutzt werden und Angaben, wo Defizite gesehen und Verbesserungen im Verkehrsangebot gewünscht werden, sind von Interesse.

Insgesamt werden bei der Haushaltsbefragung 21.000 Haushalte angeschrieben, die in einer Zufallsstichprobe ausgewählt wurden.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig! Um repräsentative Aussagen zu erhalten ist unabhängig davon eine intensive Beteiligung wichtig. Wir bitten deshalb alle angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger um ihre aktive Mithilfe bei der Mobilitätsbefragung.

Die Befragung erfolgt über drei Wochen auf insgesamt neun Stichtage verteilt. Die zufällig ausgewählten Haushalte erhalten ab Mitte März Befragungsunterlagen, die sie schriftlich, im Internet (www.enzkreis-befragung.de) oder bei Bedarf auch telefonisch für einen für sie ausgewählten Stichtag beantworten können.

Die Befragung wird vom Enzkreis mit Unterstützung der Büros plan:mobil und LK Argus aus Kassel durchgeführt. Mit dem Datenschutzbeauftragten des Enzkreises wurde das Befragungsverfahren und die Inhalte intensiv abgestimmt. Das Wichtigste dabei: während der gesamten Befragung ist die Anonymität der Teilnehmenden gewährleistet. Eine Rückverfolgung persönlicher Daten und die Identifikation einzelner Personen ist nicht möglich. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.

Sobald die Ergebnisse der Befragung vorliegen, wird der Enzkreis über diese informieren.

Die Enzkreis bittet alle ausgewählten Haushalte um ihre Mithilfe. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!