Glasfaserausbau in Wurmberg – Zeitraum der Vorvermarktung bis 15. Mai 2021 verlängert

Die Vorvermarktung für den Breitbandausbau in Wurmberg wird wegen der Corona-bedingten Einschränkungen bis 15. Mai 2021 verlängert.

Beratungsangebot im Glasfaserbüro im Rathaus

Seit Mitte Dezember 2020 läuft die Vorvermarktung für den Breitbandausbau in der Gemeinde Wurmberg durch den Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis mit dem Netzbetreiber Vodafone. Aufgrund der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Restriktionen war und ist die übliche Vorgehensweise zur Vorvermarktung nicht bzw. nur verbunden mit großen Einschränkungen möglich. So konnten bislang z.B. keine öffentlichen Informationsveranstaltungen vor Ort mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern stattfinden und auch die persönliche Beratung in Vodafone-Shops oder einem Glasfaserbüro in der Gemeinde ist erst seit kurzem möglich. Der Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis und Vodafone haben daher in Abstimmung mit den betroffenen Kommunen entschieden, die ursprünglich bis 17. April 2021 befristete Vorvermarktung bis zum 15. Mai 2021 zu verlängern.

Nutzen Sie also – sofern noch nicht geschehen - die Möglichkeit, Ihr im Ausbaugebiet liegendes Gebäude in digitaler Hinsicht fit für die Zukunft zu machen und sichern Sie sich einen kostenlosen Anschluss ans Glasfasernetz des Zweckverbands Breitbandversorgung im Enzkreis. Sie sparen auf diese Weise Baukosten i. H. v. bis zu 2.500 €.

Um den Hausanschluss gratis zu erhalten ist es lediglich erforderlich, während der Vorvermarktung einen entsprechenden Grundstücksnutzungsvertrag mit dem Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis abzuschließen. Der Abschluss des Grundstücksnutzungsvertrags steht in keinem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Abschluss eines Endkundenvertrags mit der Vodafone, d.h. Sie müssen keinen Endkundenvertrag mit der Vodafone unterschreiben, um in den Genuss der kostenlosen Bereitstellung des Hausanschlusses zu gelangen - das Netz des Zweckverbands steht grundsätzlich auch anderen Anbietern offen. Sie können sich somit selbstverständlich dafür entscheiden, nur den Hausanschluss legen zu lassen – hierfür ist ausschließlich der Abschluss des Grundstücksnutzungsvertrags maßgeblich.

Wenn Sie sich allerdings während der Vorvermarktung auch für einen der Tarife der Vodafone entscheiden, übernimmt diese die Kosten für die Verlegung des Glasfaseranschlusses vom Hausübergabepunkt bis in Ihre Wohnräume und den Anschluss des Modems durch einen Techniker – eine weitere Kostenersparnis von 399,00 EUR.

Gerne berät Sie ein spezialisierter Glasfaserberater im Auftrag von Vodafone über den vorgesehenen Breitbandausbau in Wurmberg und beantwortet Ihre Fragen. Vereinbaren Sie hierzu einfach einen kostenfreien Beratungstermin im Glasfaserbüro, das im Rathaus Wurmberg, Uhlandstraße 15, Besprechungszimmer 3 (Erdgeschoss) eingerichtet ist. Das Gespräch findet selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften statt.

Zur Terminvereinbarung registrieren Sie sich entweder unter www.vodafone.de/enzkreis, woraufhin das Call Center der Vodafone bei Ihnen anruft und einen Beratungstermin mit Ihnen vereinbart.

Alternativ dazu können Sie auch mit dem Dienstleister, der das Glasfaserbüro in Wurmberg im Auftrag der Vodafone betreibt, direkt in Kontakt treten und einen Beratungstermin vereinbaren. Es handelt sich dabei um die Fa. Systemwerk GmbH & Co. KG, deren persönliche Berater Steffen Leis, Dennis Lohmann und Alessandro Rago gerne für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. In diesem Fall setzen Sie sich zur Abstimmung eines für Sie passenden Termins entweder telefonisch unter +49 7231 2070090 oder per Mail unter glasfaser@systemwerk.de mit den Glasfaserberatern in Verbindung.

Ihre Gemeindeverwaltung