Öffentliche Gemeinderatssitzung

So funktioniert Gemeinderatsarbeit in Pandemie-Zeiten...

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: Turn- und Festhalle Wurmberg

Am Donnerstag, 24. Juni 2021, 18:30 Uhr, findet in der Turn- und Festhalle Wurmberg, Uhlandstr. 11, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

Tagesordnung:

  1. Freiwillige Feuerwehr Wurmberg - Wahl des Kommandanten und seiner Stellvertreter
  2. Neubau eines Schulhauses für die Grundschule
    a) Raumprogramm
    b) Städtebauliche Konzeption für das bestehende Gelände
  3. Grundschule Wurmberg – Auftragsvergaben zur Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen
  4. Reinigung und Inspektion der Kanalisation im Rahmen der Eigenkontrollverordnung - Auftragsvergabe
  5. Kindertageseinrichtungen - Festsetzung der Elternbeiträge ab 01. September 2021
  6. Geplantes Baugebiet "Quellenäcker II" - Festlegung von Straßennamen
  7. Projektidee "Wurmberg 500" - Erstellung einer Machbarkeitsstudie
  8. Baugesuche
    8.1    Antrag auf Erteilung eines Bauvorbescheides zum Abbruch der bestehenden Scheuer und Neubau eines Mehrfamilienhauses (5 WE) mit Garagen und Stellplätzen auf dem Grundstück Flst.Nr. 196, Luzernestraße 3
    8.2    Antrag auf Erteilung einer Baugenehmigung im vereinfachten Verfahren zum Umbau und zur Aufstockung des bestehenden Wohnhauses, zum Abbruch und Neubau einer Garage sowie zur Balkonerweiterung auf dem Grundstück Flst.Nr. 155/1, Kelterstraße 3
  9. Verschiedenes
  10. Fragezeit der Einwohner

Die Bevölkerung ist zur Sitzung herzlich eingeladen.

Schutzvorschriften und Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für die Teilnahme an der Gemeinderatssitzung auch für Bürgerinnen und Bürger besondere Schutzvorschriften, die zu beachten sind:

  • Um unnötigen Begegnungsverkehr in der Turn- und Festhalle zu vermeiden, ist grundsätzlich ein Einbahnsystem vorgesehen. Der Zutritt erfolgt über den regulären Eingang zur Halle, beim Verlassen benutzen Sie bitte den seitlichen (Not-)Ausgang neben der Tür zur Küche.
  • Bitte betreten und verlassen Sie das Turn- und Festhalle als Sitzungsgebäude jeweils einzeln und in ausreichendem Abstand zueinander.
  • Beim Betreten der Turn- und Festhalle als Sitzungsraum ist ein qualifizierter Mund-Nasen-Schutz zu tragen (OP-Maske oder FFP2-Schutzmaske). Gleiches gilt für das Verlassen Ihres Sitzplatzes während der Sitzung und nach Ende. Darüber hinaus wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der gesamten Gemeinderatssitzung empfohlen.
  • Die Sitzgelegenheiten für Zuhörer der Gemeinderatssitzung sind unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln platziert und dürfen nicht verändert werden. Sind alle bereit gestellten Sitzgelegenheiten belegt, ist die Teilnahme an der Sitzung als Zuhörer leider nicht möglich. Das Aufstellen weiterer Stühle oder eine Teilnahme im Stehen ist untersagt.
  • Am Eingang zur Turn- und Festhalle sowie auf den Toiletten sind Händedesinfektionsmittelspender bereit gestellt, die Sie bitte jeweils beim Betreten bzw. Verlassen des Raumes zweckentsprechend nutzen.
  • Personen, die an sich Symptome eines Atemweginfekts verspüren oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen an der Sitzung nicht teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind.
  • Personen die noch keinen vollständigen Impfschutz besitzen bzw. nicht als von einer Covid19-Erkrankung vollständig genesen gelten, wird empfohlen, vor der Sitzung einen Schnelltest durchzuführen
  • Personen mit möglichen Risikofaktoren sprechen eine Teilnahme an der Gemeinderatssitzung ggf. bitte zuvor mit ihrem Hausarzt ab.
  • Aus Gründen des Infektionsschutzes ist der Einsatz der vorhandenen Mikrofonanlagen in der Turn- und Festhalle für Wortmeldungen aus der Mitte des Gemeinderates nicht vorgesehen bzw. möglich. Für Zuhörer werden daher entsprechende Wortbeiträge aus akustischen Gründen möglicherweise nur schwer zu verstehen sein.

Für die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser öffentlichen Gemeinderatssitzung wird um Verständnis gebeten.


Jörg-Michael Teply
Bürgermeister