Reisebericht zur Erlebniswoche im Queyras vom 18. - 25. August 2018 ... jetzt mit Link zur Bildergalerie!!!

Viel Spaß hatte die Wurmberger Reisegruppe bei den Höhenwanderungen in der herrlichen Bergwelt des Queyras

Reisebericht von Andy Föhl

Die Tage durchweg intensiv,
und wie es in der Woche lief
in diesem herrlichen Queyras
-der Zielort dort hieß Ristolas-
will ich gern kurz heut reflektieren
und ein paar Worte nun verlieren.
Was außerhalb geschah vom Wandern,
erfahrt ihr besser von den andern,
und was die Jugend denn so trieb
mir meistens im Verborgnen blieb…

Zwei Busse voll – ein riesen Haufen –
kam im Gebirge schnell ins Schnaufen,
die meiste Zeit nicht aus dem Staunen,
und spätestens vorort ein Raunen
-nicht mir nur das Herz geklopft-
denn völlig war die Straß´ verstopft,
ein Teil vom Berg kam dort nach unten,
die Stelle musste man umrunden:
Es wurde kurvig, immer schmaler,
und im Gesicht so manche/r fahler,
ein Ritt grad wie auf heißen Kohlen,
doch jederzeit von Gott befohlen.

Dass freilich mal ein Stein im Schuh
dich drückt, passiert am Hang im Nu,
die Sohlen gehen aus dem Leim,
die Sonnencreme liegt daheim,
am Fuß sich bildet eine Blase
und oben tropft dir deine Nase,
der Schlüssel an der Badtür klemmt,
es muffelt streng das Wanderhemd,
erschöpft du aus der Biegung driftest
und einen falschen Berg hoch liftest,
bei einer Bö es lupft den Hut,
ein Wadenkrampf dich plagen tut,
dir zu den Nudeln fehlt Salat,
die Suppe schmeckt ein wenig fad,
natürlich sei es auch verziehn,
als einmal nicht die Sonne schien,
das Lamm zwar zart – und glaubt es mir –
´s war diesmal nicht das Wappentier,
zu kurz gegrillt, teils blutig noch,
und Felix Beigel komisch roch
(der war beim Wandern reingeraten
in irgendeinen großen Fladen…),
beim Radeln am Col d´Izoard
die Muskeln wurden ziemlich hart,
das alles sind in diesen Breiten
doch lächerliche Kleinigkeiten
verglichen mit den vielen Dingen,
die nahezu perfekt gelingen.

Für mich kann das nicht besser sein,
wie hier Gemeinde und Verein,
die Deutschen und auch die Franzosen,
sowohl im Kleinen wie im Großen
bis zur Erschöpfung sich bemühen,
stets gute Laune dort versprühen,
und wie die Jungen und die Alten
rund um die Uhr zusammen halten.

Das wars von mir in aller Kürze,
bevor ich mich ins Büro stürze,
ruft vom Mt. Viso, Col d´Agnel,
euch Grüße zu der Andy Föhl.


KOMM-IN

Gollmerstr. 17
75449 Wurmberg
Tel. 07044 9449-30
Fax 07044 9449-50

Mo, Di, Fr:08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mi:07:30 - 13:00 Uhr
Do:08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa:09:30 - 12:00 Uhr

Rathaus

Uhlandstr. 15
75449 Wurmberg
Tel. 07044 9449-0
Fax 07044 9449-40

Mo - Di:09:00 - 12:00 Uhr
Mi:15:00 - 18:00 Uhr
Do - Fr:09:00 - 12:00 Uhr


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen