Bericht aus der Verbandsversammlung des Zweckverbands Bauhof Heckengäu vom 23. Februar 2017

Bericht aus der Verbandsversammlung des ZV Bauhof Heckengäu

Am 23.02.2017 fand im Rathaus in Wurmberg die Verbandsversammlung des Zweckverbands Bauhof Heckengäu statt.

Erlass der Haushaltssatzung 2017

Die Verbandsversammlung verabschiedete einstimmig die Haushaltssatzung für das Jahr 2017 und stimmte der vorgestellten Finanzplanung für die Jahre 2018-2020 zu. Im Wesentlichen stellen die Investitionen im Jahr 2017 die Erweiterung des Bauhofs mit einer Einhausung/Überdachung sowie die Ersatzbeschaffung von zwei Bauhoffahrzeugen dar.


Ersatzbeschaffung von zwei Bauhoffahrzeugen

Ebenfalls einstimmig erfolgten die Auftragsvergaben für die im Jahr 2017 notwendigen Ersatzbeschaffungen zweier Bauhoffahrzeuge. Zum einen handelt es sich um den Winterdienst-LKW, der seit 1999 in Betrieb ist und welcher aufgrund seines Alters und Zustandes nunmehr ersetzt wird. Die Verbandsversammlung entschied sich jeweils für den günstigsten Bieter der Neufahrzeuge. Als Ersatzfahrzeug wird ein LKW in der 18 Tonnen-Klasse mit einem Kipper und Ladekran beschafft. Zusätzlich wird ein neuer Streuautomat für dieses Fahrzeug benötigt. Der vorhandene Schneepflug kann weiterverwendet werden. Die Auftragssumme beträgt 202.311,90 €.

Des Weiteren wird noch ein seit 2001 im Betrieb befindliches Transportfahrzeug ersetzt. Hier erfolgte die Auftragsvergabe an den günstigsten Bieter für die Angebotssumme von 33.199,95 €.

Abschließend berichtet Bauhofleiter Stefan Lipps kurz über den Winterdienst, welcher nahezu reibungslos erledigt werden konnte. Sehr bewährt hat sich hier der präventive Einsatz von Feuchtsalz, da dieses auf der Straße anhaftet und die Wehverluste deutlich geringer sind.


Mario Weisbrich
Verbandsvorsitzender

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen